Willkommen in Ihrem Bed and Breakfast im Zentrum von Brüssel

Sie werden mit einer Tasse Kaffee oder Tee, einem Softdrink oder Mineralwasser begrüßt.

Beim Check-in werden Sie gebeten, ein Anmeldeformular auszufüllen und eine vollständige Zahlung für Ihren Aufenthalt zu leisten.

Sie erhalten eine detaillierte Quittung. Wenn Sie es wünschen, können wir Ihnen auch eine Rechnung mit Ihrem Firmennamen und Ihrer Umsatzsteuer-Nr. ausstellen.

Sie erhalten auch eine Karte von Brüssel und eine Liste der empfohlenen lokalen Restaurants.

Ihr Gastgeber Mario wird Ihnen erklären, wo sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden und wie Sie dorthin gehen können.

Wir werden Sie auf jede erdenkliche Weise unterstützen, um sicherzustellen, dass Ihr Aufenthalt unvergesslich und reibungslos verläuft.

Ihr B&B in Brüssel auf einen Blick

Räume

Wir garantieren, dass alle Zimmer bis spätestens 15 Uhr fertig sind.

Check-in

Sie können bis 19 Uhr einchecken. Nach 19 Uhr ist unsere Rezeption geschlossen.
Wenn Sie nicht vor 19 Uhr ankommen können, kontaktieren Sie uns bitte, damit wir prüfen können, ob wir zu dieser Uhrzeit Ihren Check-In ermöglichen können.

Bezahlung

Die Zahlung für Ihren gesamten Aufenthalt erfolgt beim Check-in.

Annulierungen

Bei einer Stornierung bis 15 Tage vor Ihrem Anreisedatum wird keine Gebühr erhoben.
Bei einer Stornierung bei weniger als 15 Tagen vor Ihrem Aufenthalt, verlangen wir die Gebühren für die ersten beiden Nächte und Steuern.
Bei Nichterscheinen wird der volle Betrag für alle Nächte + Steuern verlangt.

Mindestalter

Das Mindestalter für den Check-in aller Gäste beträgt 15 Jahre.
Es dürfen keine Babys oder Kinder unter 15 Jahren eingecheckt werden.

Kein Rauchen

Das Rauchverbot gilt für das gesamte Hotel einschließlich Bäder, Balkone und Fenster.

Kurtaxe

Die Kurtaxe (4,24 €/Zimmer/Nacht) ist nicht enthalten.

Reviews

Booking

[trustindex data-widget-id=845d37c10770797608597a9165]

Tripadvisor

[trustindex data-widget-id=dc7c66b10ea97967bc55fefa66]

Hotels

[trustindex data-widget-id=3af5e3010255793c5d5b03b953]

Expedia

[trustindex data-widget-id=8437e94101f679532e519f6c56]

Entdecken Sie das Viertel Saint-Jacques im Zentrum von Brüssel

Saint-Jacques ist das historische Viertel des Brüsseler Zentrums.

Sie ist um die Kirche von Bon Secours herum organisiert (150 Meter vom B&B Art de Séjour entfernt), das ist die Bühne der Wallfahrt von Saint-Jacques de Compostela, von der sie ihren Namen hat.

Saint-Jacques hat Zeugnisse der Altstadt, aber auch eine Tradition des Handwerks und der lokalen Geschäfte bewahrt.

Das Manneken Pis befindet sich in Saint-Jacques (250 Meter vom Art de Séjour Bed & Breakfast entfernt) und repräsentiert den eigenwilligen Brüsseler Charakter.

Der Place de la Vieille Halle aux Blés (400 Meter / 450 Yards für Art de Séjour B & B), der den alten Maismarkt beherbergt, ist die Spitze des Quartiers und stellt die Verbindung zum Quartier Sablon her.

Saint-Jacques ist bekannt für seinen historischen Charakter. Es behält seine Brüsseler Identität und ist nicht nur für Touristen gedacht.

Das Viertel zeichnet sich durch eine relativ große Sammlung von kleinen, originellen, attraktiven, gepflegten und meist erschwinglichen Geschäften für Design, Kleidung, Geschenke oder Lebensmittel sowie eine große Anzahl von Sammlerläden und Kunstgalerien aus.

Treffpunkt der Gay Community, bietet Geschäfte mit Charakter, scharfe und trendige Produkte.

Saint-Jacques zieht durchschnittlich 16.000 Besucher pro Tag an.

Eine kurze Geschichte unseres Hauses

Art de Séjour befindet sich an der Porte Saint-Jacques, der südwestlichen Ecke der ersten Mauern von Brüssel, die Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet wurden.

Die Stadt wuchs schnell und 1356 wurden die Bauarbeiten für die zweite Stadtmauer von Brüssel begonnen.

Die ersten Mauern wurden im folgenden Jahrhundert abgetragen.

Von den ersten Mauern sind heute nur noch wenige übrig geblieben. Zum Beispiel die Tour de l’Angle, die 450 Meter (475 Yards) von Art de Séjour entfernt liegt.

Der Fluss Zenne durchquert das Zentrum von Brüssel.

Im 19. Jahrhundert wurde der Fluss überdacht und darauf wurden Boulevards gebaut.

Wenn man sich alte Karten ansieht, sieht man, dass der Fluss Zenne zwei kleine Inseln bildete.

Ein großer in St-Gery und ein kleiner, wo heute Art de Séjour steht (siehe gelber Stern).